Am 9. April hat der Verband den Beschluss mitgeteilt, dass die Saison 2020/21 beendet und annuliert wird. Details hierzu hier

Damit ist verbunden, dass die Ligen in der gleichen Zusammensetzung in der nächsten Saison wieder an den Start gehen. Dem SV Kehlen gelingt somit –sicherlich unter diesen glücklichen Umständen- der Neustart in der Landesliga, obwohl die Herbst-Saison 2020/21 bei weitem nicht nach Wunsch verlaufen ist. Kehlens Zweite wird aber um die Chance gebracht, den durchaus möglichen Aufstieg in die Kreisliga A zu erreichen. Also auch hier auf ein Neues.

In der „alten“ Saison soll nach bester Möglichkeit noch der Bezirkspokal zu Ende gespielt werden. Womöglich reicht dieser Wettbewerb dann bis in den Juli hinein. Hier hat unser Nachbar TSV Tettnang noch die Möglichkeit, den „Pott“ zu gewinnen.

Mittlerweile geht der Blick nach vorne. Der Verband hat bereits den Rahmenterminplan für die kommende Saison veröffentlicht. Demnach wird angestrebt, die Punkterunde für die Landesliga am 7. August 2021 zu beginnen. Die Pokalwettbewerbe sollen ab 24. Juli 2021 mit drei Runden vor Punktspielbeginn aufgenommen werden.

Noch unklar ist, ob die 20 Mannschaften der Landesliga auch in der neuen Saison wieder im Modus mit einer Hinrunde und dann einer geteilten Auf- und Abstiegsrunde mit somit 28 Spieltagen oder mit der „großen Runde“ mit 38 Spieltagen spielen werden. Die Vereine warten noch auf klare Signale von offizieller Stelle.

Auch beim SV Kehlen sind die Saisonplanungen für die neue Runde in vollem Gange. Team-Manager Thomas Büchelmaier führt eine Vielzahl von Gesprächen, um in der neuen Runde einen schlagkräftigen Kader am Start zu haben. Details hierzu veröffentlichen wir in den kommenden Wochen.