Das Kehlener Turnier findet vom 21. bis 23. August 2015 zum 26. Male statt: Gespielt wird um den Bodensee-Cup und um den Ravensburger Spieleland-Cup (D-, E- und F-Jugend)

Slide_Turnier_2

Bereits zum 26. Mal trägt die Jugendabteilung des SV Kehlen das international besetzte Jugendturnier aus. Schirmherr der dreitätigen Veranstaltung der Vorstand des SV Kehlens Herr Thomas Glas.

Rund 70 Jugendmannschaften messen sich am Wochenende vom 21. bis 23. August beim Kehlener Jugendturnier. Internationalen Charakter erfährt das Turnier durch die Teilnahme von mehreren Mannschaften aus Österreich sowie aus Bosnien-Herzegowina; darüber hinaus sind teils höherklassige Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet am Start.

Bei der A-Jugend dürfte der Verbandsstaffelmeister der WFV Staffel Nord, der SKV Rutesheim, einer der Favoriten sein. Aber der badische Vertreter, der SC Pfullendorf, wird hier wohl ein gewichtiges Wort mitreden wollen. Die Verbandsstaffelteams FC Radolfzell, SV Weingarten und FC Wangen werden ebenso nicht tatenlos zusehen. Zwei Teams von der JSG Ueberau-Georghausen, der FC Dachsberg, der TSV Tettnang und die Gastgeber wollen hier den einen oder anderen Überraschungspunkt landen.

Bei der B-Jugend ist das Feld nicht weniger hochkarätig besetzt. FV Olympia Laupheim, FC Rottenburg, SV Weingarten, FC Wangen, VfB Friedrichshafen und TSV Plattenhardt sind hier die ersten Anwärter auf Platz Eins. Die großen Unbekannten sind die Gäste aus Bosnien-Herzegowina (Granij), die letztes Jahr schon aufgetrumpft haben, sowie die Gäste aus der österreichischen Hauptstadt, der FAC Wien. Weitere Gäste aus Nah und Fern komplettieren das 14er Feld und lassen ein spannendes Turnier erwarten.

Das  C-Jugendturnier scheint diesmal am stärksten besetzt. Mit den Neu- und Alt-Oberligisten VfB Friedrichshafen und FV Ravensburg stehen zwei hochbegabte Kader am Start. Dazu gesellt sich die Millerntor-Fußballschule aus Bremerhaven und ein weiteres bosnisches Team aus der Fußallschule Granij.  Der FC Wangen, der FV Lauda, der SV Weingarten, der SC Konstanz, der FC Höchst aus Vorarlberg, sowie der SC Buchloe aus Bayern komplettieren neben drei einheimischen Teams das hochkarätige Teilnehmerfeld.

Aber auch bei den Kleineren ist Internationalität und Spannung angesagt. So sind bei den D-Jugendlichen das Talentteam des FV Ravensburg und ein Team aus Bosnien am Start. Der FC Wangen, der SC Markdorf, der SF Schwäbisch Hall und die Einheimischen, in der letzten Saison gleich zweimal aufgestiegen sind, stellen zwar eine kleinere Riege dar, die aber ein hohes Niveau erwarten lassen.

Zehn E-Jugendmannschaften kämpfen um den Bodensee-Spieleland-Cup. Favoritenrollen dürften hier vor allem dem Leistungszentrum MTU und dem Team Bosnien (Granji) zufallen. Teams wie  FC Hard (A), SC Konstanz, 1. FC Garmisch-Partenkirchen und  FC Wangen werden eher Außenseiterchancen eingeräumt. Bei den F Jugendlichen ist ganz vorne mit Olympia Laupheim und dem FC Hörbranz (A) zu rechnen. Aber auch die weiteren Teilnehmer werden versuchen hier mitzumischen.

Auch sechs Mädchenteams bewerben sich um Platz und Sieg.

Neben den Turnierspielen freuen sich die Kinder auch auf den Besuch des Spielelands.

Auch in diesem Jahr dürfen wir auf die Unterstützung der heimischen Wirtschaft bauen. Die D-, E- und F-Junioren spielen um den Ravensburger Spieleland-Cup. Neben diesem Namenssponsor sind die Firma Intersport Bodensee-Center in Friedrichshafen sowie die Volksbank Tettnang eG die bedeutendsten Förderer unser Veranstaltung.

Für die Bewirtung sorgt an allen drei Tagen der gastgebende SV Kehlen mit seinem Förderverein.