2. Spieltag der F-Jugend zu Hause
12. Oktober 2021
Kehlens Zweite und Dritte mit Heimspielen am Sonntag
15. Oktober 2021

SV Kehlen: Hauptversammlung im Zeichen von Corona und Baumaßnahmen

Wiederum in der Karl-Brugger-Halle hielt der SV Kehlen seine Hauptversammlung ab – dies, um die Abstands- und Corona-Regeln einhalten zu können. Vorstand Ralf Müller konnte in seinen Bericht nur bedingt sportliche Höhepunkte in den Mittelpunkt seines Berichtes stellen. Vielmehr bestimmen Corona, die Überschwemmungsschäden sowie die Beeinträchtigungen durch die nahende Brückensanierung seit Monaten die Führungsarbeit.

„Mittlerweile ist es uns möglich, unter Berücksichtigung von Hygienekonzepten unsere sportlichen Aktivitäten wieder aufzunehmen“, stellte Ralf Müller die positive Entwicklung der letzten Wochen heraus. Über viele Monate ruhte der Sportbetrieb aber komplett – zum Leidwesen aller Mitglieder. „Als Vorstandschaft möchten wir uns bei allen Mitgliedern für die Loyalität zu unserem Verein in dieser schwierigen Zeit bedanken.“ Er zeigte sich glücklich darüber, dass die Mitglieder treu zu ihrem Verein stehen.

Erheblich wirkt die Überschwemmung des Vereinsgeländes vom Januar nach. Ralf Müller berichtete von zahlreichen Besprechungen mit Versicherung, Handwerkern und Bausachverständigen. Der Fortgang nahm bei weitem nicht den erhofften zügigen Verlauf. Vielmehr stellte er –nicht zuletzt auch bedingt durch aktuelle Engpässe bei Handwerkern und den Baumaterialien- die Fertigstellung auf Anfang bzw. Frühjahr 2022 in Aussicht. Ein besonderer Dank gilt einerseits der Gemeinde Meckenbeuren, die dem SV Kehlen trotz eigener Überschwemmungsprobleme in jeder Hinsicht Unterstützung geleistet hat, andererseits der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang für eine Crowdfunding-Aktion, die dem Verein eine Schadensminderung ermöglicht. Den gesamten Schaden bezifferte Müller auf rund € 300.000,–, wovon weite Teile durch die Versicherung gedeckt sind.

Für rund ein Jahr wird die Zufahrtsstraße zum Sportgelände gesperrt. Der Grund ist die anstehende Erneuerung der Schussenbrücke in Kehlen. Auch der Parkplatz vor der Halle wird von der Baumaßnahme im großen Maß beansprucht. Der SVK-Vorstand ist in Gesprächen mit der Gemeinde, um eine Lösung für die Anfahrt zum Sportgelände sowie für Parkplätze zu schaffen.

Vorstand Wolfgang Barth berichtete von einem aktuellen Mitgliederstand von 785 – dies sind 84 Personen weniger als im Vorjahr. In seinem Finanzbericht stellte er heraus, dass im vergangenen Jahr die Erstellung einer neuen LED-Flutlichtanlage der größte Investitionsposten war. Dank großzügiger Förderung durch  Zuschüsse konnte der Verein diese Baumaßnahme stemmen.

Die Kassenprüfer Werner Steinhauser und Gebhard Heimpel berichteten von einer fehlerfreien Führung der Haupt- und Abteilungskassen, so dass der frühere Vorstand Rudi Bucher die einstimmige Entlastung von Vorstand und Kassierern einholen konnte. Einen breiten Raum nahm anschließend die Ehrung von Jubilaren sowie die Verleihung von Verdienstnadeln ein.

Den Abschluss bildeten die Berichte aus den Abteilungen. So berichtete Alex Dietrich, dass sich in den zurück liegenden Monaten der Sport bei den Schützen auf den reinen Trainingsbetrieb reduziert hat. Alexander Bernhard zeigte auf, dass die Fußballabteilung die sportfreie Zeit für Verbesserungen an der Infrastruktur genutzt hat. Christine Knüppel bedauerte, dass durch den eingeschränkten Sportbetrieb vor allem der Kinderbereich zu kurz kam. Dies führte auch zu einem Mitgliederverlust bei den jüngsten Jahrgängen. Die Leichtathletikabteilung wählte in der jüngsten Spartensitzung Harald Gillich zu ihrem neuen Leiter; er möchte mit neuen Ideen die Gemeinschaft beleben.

Ehrungen:

Nadel in Bronze für Claudia Podibrad, Wolfgang Barth, Manuela Herrmann, Reik Pennewitz, Dimitri Preijs, Dennis Petri sowie Marcel Scheuböck.

Nadel in Silber für Silvia Maier und Carola Nussbaumer; Nadel in Gold für Silke Födisch, Christine Knüppel, Dorothee Wißmeyer sowie Jana Korte.

Ehrung für 40jährige Mitgliedschaft: Dieter Diemers, Martin Diemers, Karl Heitele, Martin Huhnholz;

Für 50jährige Mitgliedschaft: Rolf Mohne, Siegfried Morath, Rudi Ochel, Peter Osswald, Norbert Tschager sowie Gertrud Vogel.

Bilder: Auszeichnungen mit Ehrennadeln: Vorstände Wolfgang Barth, Ralf Müller und Daniel Mundt, Carola Nussbaumer, Christine Knüppel, Silvia Maier, Reik Pennewitz, Dorothee Wißmeyer, Dmitri Preijs.

Jubilarenehrung (unten): Gertrud Vogel, Rudi Ochel, Siegfried Morath, Martin Diemers.